roman-tiger.de

Kaufhaus der Träume. Die Suche nach dem Smaragd-Schmetterling

Cover von "Kaufhaus der Träume" Band 2, Schaufenster im Hintergrund, blonde Dame mit einem Schmetterling in der Hand im Vordergrund;
Alle drei bereits erschienen Bände von „Kaufhaus der Träume“

Ja, es gibt sie! Junge Detektivinnen mit Herz und Verstand.

Die Rede ist hier von Sophie Taylor und Lil Rose.

Wir befinden uns im London des angehenden 20. Jahrhunderts, einer Zeit, in der junge Damen am besten schön und still sein sollen, während sich die Männer um die wirklich wichtigen Dinge kümmern! Doch Sophie – sie arbeitet seit dem Tod ihrer Eltern als Hutverkäuferin – und Lil – diese verdient sich ihren Lebensunterhalt mit Schauspielerei und dem Vorführen von Kleidungsstücken im Kaufhaus Sinclair – sehen das anders …

Romanauszug:

„Eine Dame will uns beauftragen!“, rief Lil begeistert. „Als Detektivinnen!“ Billy griff über den Tisch, zog den Brief zu sich heran und überflog ihn noch einmal mit skeptischer Miene.

„Wie kommt sie denn darauf?“

„Steht doch alles da!“, sagte Lil. „Sie hat gehört, wie wir den Fall mit dem Spatz gelöst haben.“

„Ist ja irre!“, rief Joe.

„Und warum schreibt sie dann ausgerechnet an euch?“, wandte Billy ein. „Ich meine, ihr seid schließlich …“ Er verstummte und wurde knallrot.

„Du meinst, wir sind bloß Mädchen?“, beendete Lil den Satz entrüstet. „Na und? Mädchen können genauso gute Detektive sein wie Jungs! Mädchen sind genauso schlau und tapfer! Ja, ich weiß … In deinen Kriminalgeschichten spielen wir immer nur die dummen Gänse, die alle fünf Minuten in Ohnmacht fallen, aber das ist doch Schwachsinn!“

Katherine Woodfine, Kaufhaus der Träume.Die Suche nach dem Smaragd-Schmetterling. Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2018, S. 59

Bereits im ersten Band der Reihe „Kaufhaus der Träume. Das Rätsel um den verschwundenen Spatz“ haben die beiden bewiesen, dass sie gewieft, mutig und den Männern in keinster Weise unterlegen sind.

Gemeinsam mit ihren Detektiv-Freunden Joe und Billy machen sie sich nun auch im zweiten Teil von „Kaufhaus der Träume“ auf, eine exquisite Rarität zu finden, ein besonderes, als gestohlen gemeldetes Schmuckstück:

Den Smaragd-Schmetterling!

Aber nicht nur die Vier sind an dem Schmuck interessiert, sondern auch ein chinesisches Mädchen namens Mei, dessen Familiengeschichte fest mit dieser Brosche oder genauer mit einem wertvollen Stein, der sich darauf befindet, verwoben ist: dem Mondstrahldiamanten!

Nachdem die hochnäsige Debütantin Miss Veronika Whiteley Sophie und Lil damit beauftragt hatte, den Smaragd-Schmetterling so schnell wie möglich ausfindig zu machen, entdecken sie diesen nicht nur völlig unerwartet, sondern sie stoßen auch auf eine Leiche …

… und damit beginnt ein neues und spannendes Abenteuer, bei welchem sie erneut ihren Mut unter Beweis stellen.

Was macht dieses Buch zu einem Lesevergnügen?

„Die Suche nach dem Smaragd-Schmetterling“ überzeugt nicht nur, weil man vieles über das London von 1900 und die Veranstaltungen rund um die Einführung junger Frauen in die höhere Gesellschaft erfährt, sondern auch, weil man mit den Heldinnen mitfiebert und stets hofft, dass die Schurken für ihre Verbrechen zur Rechenschaft gezogen werden. Außerdem versteht es die Autorin, Katherine Woodfine, aufs Feinste, die richtigen Worte zu wählen, um das Geschriebene zum Leben zu erwecken:

„Ich weiß nicht…“, sagte Phyllis verunsichert. „Wie täuscht man denn vor, dass man ohnmächtig wird?“

„Das ist doch kinderleicht“, entgegnete Lil. „Sie verdrehen einfach die Augen und lassen sich fallen. Und weil Mr Devereaux Sie auffängt, tun Sie sich dabei auch nicht weh.“

„Aber … aber vielleicht bekommen wir dann Ärger …“, wandte Phyllis ein.

„Jetzt stell dich nicht so an!“, mischte sich Mary wieder ein. „Es ist nur ein Jux. Und niemand kann behaupten, dass es undamenhaft wäre.“

„Es ist im Gegenteil äußerst damenhaft!“, stimmte ihr Lil zu. „Die anwesenden Herren werden hingerissen sein. Eine Jungfrau in Nöten und so weiter. Und wenn Sie sich danach rasch wieder erholen, verspreche ich Ihnen, dass ihre Tanzkarte nicht genug Platz für all die Namen haben wird!“

Dieses Argument schien Phyllis einzuleuchten, und Sophie entging nicht, dass auch Hugo Devereaux von der Aufgabe, eine scheinbar in Ohnmacht fallende Phyllis auffangen zu sollen, recht angetan schien.

ebd. S. 314

Sozialkritik findet auch Eingang in diesen Roman und das Buch zeigt auf amüsante und charmante Art, dass Mitgefühl und Solidarität wichtige Pfeiler unserer Gesellschaft sein sollten.

Ab 10 Jahren

Aufgrund des Covers, des Titels und der weiblichen Heldinnen ein Mädchenbuch.

Die zwei männlichen Hauptfiguren, Joe und Billy, bieten Jungs – zumindest in diesem zweiten Band – wenig Möglichkeit, sich mit ihnen zu identifizieren.

Katherine Woodfine
Kaufhaus der Träume.
Die Suche nach dem Smaragd-Schmetterling. Bd. 2
Ravensburgerverlag
Ravensburg 2018
405 Seiten
ISBN: 978-3-473-40818-4

Zuckerl

Wem das erste Buch gefällt, das zweite ist noch spannender und der dritte Band ich auch schon erschienen! Für roman-tiger ein also ein langes Lesevergnügen!

Mein Kaufhaus der Träume – Schaufenster

Ein sehr vielseitiges Bastelvergnügen!

Ihr kennt das doch sicher: Man spaziert durch die Stadt und da sind sie, wunderschön gestaltete Schaufenster, die dich zum Träumen einladen! Besonders wenn es langsam kälter wird und Weihnachten naht, lassen sich viele Dekorateure etwas Besonders einfallen.

Und das kannst du auch!

Alles was du dafür brauchst:

  • Eine Schachtel, die nicht zu tief ist (meine ist 5cm tief), und evt. schon ein hübsches Muster hat (Man kann die Schachtel auch mit schönem Papier bekleben.).
  • Eine Schreibfolie DIN A 4 (dient als Glas)
  • Zeitschriften oder Kataloge
  • Servietten je nach Geschmack für die Dekoration
  • Evt. einen Spiegelkarton oder einen einfachen Karton als Trennbrett/wand
  • Einen Cutter, Schere, Lineal, Bleistift, Klebstoff, Folienstift

Es geht los!

Schneide aus dem Schachteldeckel die Form eines Schaufensters. Ich habe die Form entsprechend des Buchcovers gewählt. Für die Rundung oben habe ich einfach einen Keksdosendeckel als Schablone verwendet. Wenn du mit dem Cutter schneidest, lass dir am besten von deinen Eltern helfen. Wichtig: Lasse überall mindestens 1,5 cm Rand, unten etwas mehr!

Schneide einen Querbalken zu (siehe Foto) und klebe ihn ein, anschließend schneidest du die durchsichtige Folie zu, verstreichst innen auf dem Deckel Klebstoff und (Balken nicht vergessen!) und klebst die Folie ein.
Dann schneide dir einen Kartonstreifen zu, der die Breite von deiner Innenschachtel hat plus rechts und links 1cm zum Ankleben. Dein Streifen sollte etwa so breit wie deine Schachtel tief ist sein (mein Streichen ist 5cm breit, meine Schachtel 5,2cm tief).
Klebe ihn wie ein Regalbrett in die Schachtel, achte darauf, dass er direkt hinter dem Fensterbalken (Kartonstreifen auf Folie) liegt.
Unten in die Schachtel habe ich noch ein kleines Kartontischchen eingeklebt, damit die Ware im Schaufenster darauf liegen kann. Eine runde Dose oder ein Flaschendeckel kann auch als Deko nützlich sein

Jetzt gehts ans Dekorieren!

Die Serviette dient als Dekostoff über dem Tischchen. Dann kannst du nach Lust und Laune Verschiedenes ausschneiden und mit einem Stückchen Klebeband festmachen. Voila!

Zu guter Letzt habe ich noch den Schriftzug des Buchcovers mit Folienstift auf die „Schaufensterscheibe“ übertragen!

Das Schöne ist, du kannst dein Schaufenster immer wieder umdekorieren und alles das, was du dir wünscht, in die Auslage deines Kaufhauses der Träume stellen.

Gutes Gelingen!

PS: Katherine Woodfine betreibt einen eigenen, sehr schönen Blog. Darin findet man viel Interessantes zum Thema „Detektivinnen in der englischen Geschichte“!

http://followtheyellow.co.uk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen